Neuigkeiten
02.09.2017 | Mario Schulz, Nicole Walter Mundt
Die Plakat-Aktion: “Achtung Schulanfänger“ wird durch die CDU Hohen Neuendorf bereits seit 10 Jahren umgesetzt. Die Plakate an den Grundschulen sollen für mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr und für Tempo 30 vor den Grundschulen werben. In den vergangenen Jahren haben sich weitere CDU Verbände der Aktion angeschlossen. So wurden in Oranienburg, Hennigsdorf, Glienicke, Birkenwerder und Mühlenbecker Land ebenfalls die gleichen Plakate angebracht. Die Sicherheit unserer Schüler ist uns sehr wichtig! Insbesondere zum Schulanfang ist das gemeinsame Signal besonders für unsere Erstklässler wichtig.
Sie müssen sich gerade in den ersten Wochen mit vielen Veränderungen in ihrem Alltag vertraut machen, dazu kommt, dass häufig noch nicht alle Grundschüler zum Schulanfang in der Lage sind den täglichen Schulweg ganz aufmerksam zu meistern. Daher bitten wir insbesondere die Autofahrer um mehr Rücksicht vor den Schulen.
Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Kindern einen guten und sicheren Start in die Schule zu ermöglichen.
Wir wünschen den ABC-Schützen und ihren Familien eine schöne Einschulungsfeier und viel Spaß in der Schule!
Ihre
CDU Hohen Neuendorf
weiter

29.06.2017
Pressemitteilung
Steffel und Feiler fordern bessere Verkehrsanbindung zwischen Berlin und Brandenburg für Pendler

10-Punkte-Plan für Oberhavel-Reinickendorf. Modell für gesamte Region. Rote Linksregierungen in Berlin und Brandenburg handeln nicht.

10 Punkte für Oberhavel/Reinickendorf
- 10-Minuten-Takt der S 25 zwischen Hennigsdorf und
Tegel
- 10-Minuten-Takt der S 1 zwischen Hohen Neuendorf und
Frohnau

- Ausbau des Prignitz Expresses (Regionalbahn) mit Halt in
Tegel und Weiterfahrt bis zum Gesundbrunnen
- Bedarfs- bzw. Bestandsprüfung für neue Buslinien:
Hennigsdorf/Stolpe/Heiligensee/Tegel -- Frohnau/Hohen
Neuendorf -- Hermsdorf/Glienicke/Schildow
- Sanierung des A111-Tegel-Tunnel
- Fahrradwege zwischen OHV und Reinickendorf ausbauen
- Mehr Park&Ride-Parkplätze bauen
- P&R-Parkhäuser bauen in Abstimmung mit Kommunen;
Ausschreibung für private P&R Betreiber
- Ausbau der Kurzzeitparkzonen an den Reinickendorfer
Bahnhöfen (Parkraum freikriegen)
- Gemeinsame Sitzung des Nahverkehrsbeirates Oberhavel
mit dem Verkehrsausschuss Reinickendorf

Link Komplette Pressemitteilung



weiter

26.06.2017 | Mario Schulz
Wir freuen uns Ihnen die 26. Ausgabe von "Unser Hohen Neuendorf" ankündigen zu können.
In den nächsten 14 Tagen wird diese Ausgabe wie gewohnt bei Ihnen im Briefkasten sein.
Aber schon jetzt können sie die Version online lesen.

Link zur Augabe 26

Themen:
-Neuer Kistenplatz eingeweiht
-Neue Geldautomaten für Bergfelde
-Neue Ampel vor der Grundschule in der Niederheide
-Aktion zur Stärkung des Einzelhandels
-Neuer Trainer bei SV Blau Weiß

Viel Spaß!
Ihre CDU Hohen Neuendorf

weiter

03.04.2017 | Mario Schulz
Die Polizei informiert
Eine sehr gelungene Veranstaltung fand am Montag, dem 03. April 2017 um 19.00 Uhr in der Aula der Grundschule Niederheide statt.

Der Artikel der MAZ beschreibt die Veranstaltung sehr treffend.

www.maz-online.de/Lokales/Oberhavel/Polizisten-geben-Ratschlaege-gegen-Einbrueche
weiter



12.12.2016
„Wir lehnen jede Form politisch motivierter Gewalt ab!“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Christian Wolff im Hinblick auf die aktuelle Zerstörung des Vereinsbusses des von der Stadt seit Jahren geförderten Vereins Nordbahn mit Courage e.V. „Bisher kennen wir brennende Autos nur aus einigen Berliner Stadteilen, jetzt ist es auch vor unserer Haustür Realität geworden.“, ergänzt er. „Wir müssen in Hohen Neuendorf gemeinsam ein klares demokratisches Zeichen setzen. Daher werden wir als CDU-Fraktion in die Beratung zum Haushalt 2017 noch kurzfristig einen Änderungsantrag einbringen. Wir wollen 3.000 Euro einstellen, um die Kosten zu decken, die durch Versicherungen und Spenden nicht gedeckt werden können.
weiter

21.11.2016
Unsere 25. Ausgabe von "Unser Hohen Neuendorf" ist wieder da!

Themen:
Mehr Sicherheit vor der Grundschule Niederheide, Die Drehleiter kommt, Tempo 30 in der Eichenalle, Der Rathausanbau schreitet voran, Naherholung an der Havel, etc...

Die Ausgabe ist auf unser Homepage ab jetzt online und demnächst in Ihrem Briefkasten.

cdu-hn.de/image/inhalte/file/UHN25_web.pdf

weiter

13.09.2016 | Dr. Raimund Weiland, Mario Schulz, Christian Wolff
Das 24. Herbstfest unserer Stadt ist ein rundum gelungenes Fest gewesen. Nicht zuletzt hat das Superwetter zur regen Beteiligung beigetragen, aber auch das ausgewogene Programm auf der Bühne und in der Stadthalle. Allen Beteiligen und den vielen ehrenamtlichen Helfern gerade aus den Vereinen gilt der besonderen Dank der CDU und damit auch der vielen Einwohner und Gäste. „Wir freuen uns, dass das Konzept „Sport und Gesundheit“ so gut aufgegangen ist, das wir vor einem Jahr angestoßen haben.“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Christan Wolff. „Auch unser Bundestagsabgeordneter Uwe Feiler war am Samstag sichtbar beeindruckt, wie viele unterschiedliche Sportvereine es in der Stadt gibt. Eine tolle Idee war es, all dies einfach ausprobieren zu können. Der eine oder andere wurde so als Mitglied gewonnen, gerade auch für die Kinder ist das ja wichtig.“

weiter

09.09.2016 | Christian Wolff
und die Drehleiter kommt sowie ein Kehrfahrzeug!
In der ersten Sitzung nach der Sommerpause waren die drei Anträge der Linken rund um die vom Kreis geplanten Wohnungsunterkünfte für Flüchtlinge an der Naumannstraße der zentrale Punkt der Tagesordnung. Wir, aber auch andere waren erschüttert, auf welche Art und Weise die Linken versuchen, hier ein Flüchtlingsunterkunftsprojekt, das perspektivisch bezahlbarer Wohnraum werden soll, zu torpedieren und politisch zu instrumentalisieren. Der Linke-Fraktionsvorsitzende Lüdke stelle daher auch klar, warum er so vehement gegen eigentlich urlinke Positionen agiert, wenn es mal konkret wird und unsere Stadt auch den Nachbarkommunen helfen muss, die jahrelang schon eine irre Last tragen: Das eine sind halt nur Sonntagsreden. Die Quittung kam dann auch schnell, zwei der Anträge wurden mit sehr großer Mehrheit abgelehnt, der dritte dann schnell von den Linken zurückgezogen, um die Blamage nicht noch größer werden zu lassen.

Kontrovers wurde auch der Gehwegausbau in der Briesestraße in Bergfelde diskutiert. Ein von unserem Fraktionsmitglied Florian Hübner bereits im Fachausschuss ausgearbeiteter Kompromiss von einer auf 1,20 Meter reduzierte Breite fand am Ende eine Mehrheit.

Daneben haben wir beschlossen, die Mitgliedschaft im Deutschen Städtetag wieder aufzugeben. Auch wurde einem SPD-Antrag für Mittel für den Ballfangzaun des Tennisvereins in Bergfelde zugestimmt. Ein Antrag für einen Zuschuss zur Sanierung der Stolper-Orgel wird vernünftigerweise im Finanzausschuss im Rahmen der allgemeinen Beratungen zum Haushalt 2017 einfließen.

Im nichtöffentlichen Teil haben wir u.a. weitere Bauleistungen für den Rathausanbau bewilligt, aber auch den Kauf eines modernen Kehrfahrzeuges. Auch die Vergabe zum Kauf des Drehleiterfahrzeuges wurde endlich beschlossen. Wenn man die lange und kontroverse Vorgeschichte kennt, eigentlich ein bemerkenswerte Sache, die leider erst so richtig bewusst wird, wenn das Fahrzeug hoffentlich ab November für alle Bürger sichtbar zum Einsatz kommen kann.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands Deutscher Bundestag CDU Landesverband Brandenburg CDU Kreisverband Oberhavel
Angela Merkel CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Michael Schierack Frank Bommert
CDU Mitgliedernetz Newsletter CDU Fraktion im Landtag Brandenburg CDU Fraktion im Kreistag Oberhavel
© CDU Stadtverband Hohen Neuendorf  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec. | 76772 Besucher